Für die Oma tun wir alles

Am Ende ihres segenreichen, langen und gesunden Lebens muss die alte Mutter nun doch ihren letzten und schwersten Gang antreten. Auf ihrem Sterbebette, dem Herrgott bereits ganz nah, bittet sie ihren Sohn noch einmal zu einem letzten Gespräch. „Sohn“, sagt sie, „dein Vater, Gott habe ihn selig, hat einst immer gesagt, ich sei so gesund und agil, dass ich mit Sicherheit noch meine Enkel überleben werde. Jetzt muss ich deinen Vater doch noch enttäuschen.“

„So ein Quatsch“, antwortet ihr Sohn kopfschüttelnd, streichelt ihre gedorrten Hände und ruft: „Dörthe! Manuel! Ihr müsst der Oma einen Gefallen tun!“

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.